Kindertaufe

Sie halten ein kleines Menschenkind in Ihren Händen. Ein großes Geschenk ist Ihnen anvertraut. Es liegt nun an Ihnen, was Sie Ihrem Kind mit auf den Weg geben. Soll Ihr Kind in dem Vertrauen aufwachsen, dass es von Gott behütet ist? Ist es Ihnen wichtig, dass Ihr Kind die Hoffnung des christlichen Glaubens kennen lernt? Wenn Sie diese Fragen für sich mit Ja beantworten, dann ist die Kindertaufe ein guter Anfang für den Glaubensweg Ihres Kindes.

Die Tauffrage an Eltern und Paten lautet in unserer Gemeinde:

„Wollt ihr eurem Kind den christlichen Glauben nahe bringen,
damit es Hoffnung findet für sein Leben?
Wollt ihr mit eurem Kind in der christlichen Gemeinde leben,
damit auch eure Hoffnung lebendig bleibt?
So antwortet: Ja, mit Gottes Hilfe!“

Das Versprechen ist ein Wagnis. Ob Ihr Kind den christlichen Glauben später für sich selbst bejahen kann (= Konfirmation), steht nicht in unserer Hand. Aber als Eltern können Sie immer wieder Spuren legen. Dabei unterstützen wir Sie als Gemeinde. Zum einen finden Sie auf unserer Homepage christliche Geschenkideen für Kinder (Lesezeit & Kinderlieder), zum anderen laden wir regelmäßig zu Aktionen für Kinder ein (Krabbelgruppe, Kindergottesdienst, Pfadfinder, Flötengruppen).

Für die Anmeldung zur Taufe benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Stammbuch mit Geburtsurkunde Ihres Kindes und Bescheinigung für religiöse Zwecke.
  • Falls Sie nicht Mitglied in unserer Kirchengemeinde sind, dann benötigen wir eine Kirchenmitgliedschaftsbescheinigung Ihrer Kirchengemeinde. Mindestens ein Elternteil muss einer christlichen Kirche angehören (vgl. das Taufversprechen).
  • Die Zahl der Paten ist nicht begrenzt. Alle Paten müssen Mitglied einer christlichen Kirche sein, denn auch sie geben das Taufversprechen ab. Bei Paten, die nicht in unserer Kirchengemeinde Mitglied sind, benötigen wir ebenfalls eine Kirchenmitgliedschaftsbescheinigung der jeweiligen Kirchengemeinde (sog. Patenschein).

Manchmal ist es schwierig, Paten zu finden, die Ihnen als Familie wirklich nahe stehen. Es wäre schade, wenn Sie die Taufe Ihres Kindes aus diesem Grund aufschieben. Sie können Ihr Kind auch taufen lassen, wenn Sie keine Paten gefunden haben. Falls Sie möchten, können jedoch Angehörige aus unserer Gemeinde das Patenamt für Ihr Kind übernehmen.

Sie können sich frei entscheiden, ob die Taufe in einem Hauptgottesdienst (sonntags 10:00 Uhr) erfolgen soll oder in einem eigenständigen Taufgottesdienst (sonntags 11:30 Uhr). Einen ersten Überblick über mögliche Termine finden Sie auf unserem Gottesdienstplan. Bitte besprechen Sie Ihren konkreten Terminwunsch rechtzeitig mit den Pastoren! Nicht alle Hauptgottesdienste eignen sich für die Taufe eines kleinen Kindes.

Beim Taufgespräch erläutert der Pastor den Ablauf der Taufe und nennt Möglichkeiten, wie Sie die Taufe persönlich mitgestalten können. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt: Barbara und Matthias Lüskow, Tel. 05541 - 95 40 414

Download: