glocke
Foto: Matthias Lüskow

Neue Glockensteuerung

Der Motor, der bisher die Glocke antreibt, kennt nur die Funktion An oder Aus. Das bedeutet, dass unsere Kirchenglocke aus dem Jahr 1776 bei jedem Läuten sehr abrupt gestartet wird und ebenso abrupt zum Stehen kommt. Natürlich schwingt die Glocke, bedingt durch ihr Eigengewicht, etwas langsamer an und bleibt auch nicht sofort stehen. Aber auf das Kirchturmgebälk wirken hohe Kräfte, die mit einer modernen Glockensteuerung deutlich verringert werden können. Um die Glocke langsam anzuläuten und schonend abzubremsen, empfiehlt die Glockenwartungsfirma seit vielen Jahren den Einbau einer neuen Glockensteuerung.

Gesamtkosten:                        2.218,16 €
bisheriger Spendeneingang:        400,00 €
verbleibender Spendenbedarf:  1.818,16 €
(Stand: 16.10.2019)

Bankverbindung der Kirchengemeinde Gimte-Hilwartshausen:
IBAN: DE60 2606 2433 0002 1565 63
Betreff: KG Gimte 4415 Spendenprojekt Glockensteuerung

Weitere Informationen:
Pastor Matthias Lüskow, Tel. 05541 - 95 40 414